Sport

Samstag, 13. Juni 2009

Der klassische... König Fußball (VII)

... regiert wieder. Ab Sonntag gibts wieder Fußball satt, weil simultan der Confederationscup und die U21-EM in Schweden gespielt wird. Und zwar gut 2 Wochen lang!

Langweilig? Nee: Weil der Confed-Cup jetzt schon richtig Lust auf die WM nächstes Jahr macht UND weil die wohl beste deutsche U21-Elf seit Jahren wieder eine Chance auf den Titel hat.

Also: "Jungs, Jungs, Jungs, lasst das Leder rolln..."

Montag, 18. Mai 2009

Maisport!

Heute die U17, Mittwoch Bremen, Samstag Wolfsburg, Sonntag Kiel?!

Mai ist Sportmonat!

Mittwoch, 8. April 2009

Der klassische... Christiano Ronaldo (II)

Gestern Abend im Chamions League Viertelfinale ManU vs. Porto. In der Vorwärtsbewegung in der Nähe des eigenen Strafraums spielt C. Ronaldo einen schlampigen Pass. Ein Portugiese schnappt sich den Ball, und während Ronaldo locker in Richtung Mittellinie weiterjoggt, schießt Rodriguez für Porto das 1:0


Hier bei etwa 0:20 zum Nachvollziehen

Sonntag, 14. Dezember 2008

Auswärtssieg bei PSV

Am Dienstag - 9.12.2008 - war es endlich so weit. Mein erstes Champions League Match: PSV Eindhoven vs. FC Liverpool. Eingesetzt wurde ich jetzt nicht, aber auf der Bank - also Sitz - hat es auch viel Spaß gemacht. Das ging los mit den massig Engländern in der Innenstadt mit ihrem wahrhaft einzigartigen Akzent, das ging weiter mit dem Marsch aufs Stadion mit 33000 anderen. Das ist die Atmosphäre in dem schicken Stadion, lichtgeflutet.

Und natürlich dann das Spiel selbst. Auch wenn beide Mannschaften schwer ersatzgeschwächt antraten. Spieler wie Keane, Babel, Mascherano, Carragher, Cavalieri, Culina, Mendez und Arbeloa sorgen für ein gepflegtes Spiel mit vier Toren, dass in live natürlich noch ganz anders wirkt als auf der Mattscheibe.

Höhepunkt war aber defintiv der Schluss des Spiels, als mehrere zehntausend zufriedene (vom Spiel und vom Bier) Engländer gemeinsam ihre Hymne anstimmten. Gänsehautstimmung.

Sonntag, 10. August 2008

Neue olympische Lieblingsportart

Ringen. Auf Niederländisch: "Worstelen" :)

Samstag, 9. August 2008

Olympia auf Niederländisch

Die "Olympische Spelen" sind auch in den Niederlanden eine ganz große Nummer. So ziemlich alle Medien feuern ihre "wacker Nederlanders" an und freuen sich über jede Medaille wie heute Morgen für den Judoka Ruben Houkes.

Besonders toll ist dabei das mediale Angebot der Öffentlich-Rechtlichen. Nederlands 1 überträgt den ganzen Tag ganz normal wie in Deutschland auch vor allem die Main-Events, berichtet über Wettbewerbe mit niederländischer Beteiligung begleitet mit vielen Studiointerviews. Alles nicht so aufwendig wie das, was ich bisher von ARD und ZDF gesehen habe, aber trotzdem oder vielleicht gerade deswegen ganz nett. Auch die Kommentare. Zum Beispiel beim Beachvolleyball "Wat jammer, wat jammer" oder "Een mooie blok terug".

Großartig ist aber das Internetangebot. Auf NOS kann man im Medienzentrum neben der normalen Sendung alle anderen Sportwettbewerbe (aber leider ohne Kommentar) auch sehen. So verpasst man praktisch nichts. Ein Walhalla für alle Fernsehsportler.

Sonntag, 6. Juli 2008

DFB-Pokal: Auslosung

Das ganz große Ticket hat RW Erfurt gezogen. Am 9. oder 10. August treten die Thüringer gegen Bayern München an.

Die Pfälzer aus Kaiserslautern dürfen ebenfalls mal wieder nach Thüringen fahren. Diesmal gehts gegen Carl-Zeiss-Jena.

Die Babelsberger empfangen Mainz 05, Heidenheim hat die Kicker aus der "Stadt des KDF-Wagens" zu Gast, und last but not least: Eintracht Trier empfängt die Hauptstädter von Hertha BSC.

Mittwoch, 2. Juli 2008

Der Abstieg aus den Alpen Teil 3 - Das EM Erlebnis in Trier

"2006 ist einmalig. 2006 kommt nie wieder." Diese pessimistische Einschätzung eines Kommilitonen hat sich voll und ganz bestätigt. Woran lags. Erstens sind wir hier in Trier. In TRIER. Punkt 2. Die Leistung unserer Mannschaft. Dieses Auf- und Ab mit wenig spielerischer Klasse ließ anders als 2006 keine Euphorie aufkommen. Drittens das Wetter. Gerade die ersten beiden Vorrundenwochen waren verregnet und kühl. Wenige Outdoorparties und kaum Verbrüderung mit Fremden unter Alkoholeinfluss. Schade. Viertens war es "nur" eine EM und keine WM. Keine Exoten, kaum Favoritenstürze und diese komische "Direkte-Vergleich-Regelung", sodass viele Spiele der Sinnlosigkeit anheim fielen. Fünftens und am wichtigsten: Die EM fand nicht in Deutschland statt. Hier stand nicht alles so Kopf wie vor 2 Jahren, als beispielsweise K-Town nach einem Spiel der Amerikaner beinahe zu explodieren drohte.

Wars trotzdem schlecht? Nee, es gab Situationen wie an dem sommerlichen Abend nach dem Polenspiel und den ersten kleinen Autokorsos. Oder während des großartigen Sieges gegen Portugal mit toller Stimmung im Studihaus. Oder nach dem Türkeispiel, als Hunderte den Verkehr an der Kaiser-Wilhelm-Brücke lahm zu legen drohten. Situationen, in dem man die Fußball Euphorie überall spüren konnte.

Leider endete das Turnier im Gegensatz zu 2006 mit einem bösartigen Kater. Und der bestimmt natürlich, wie wir im Nachhinein über diese Tage denken. Zumindest gehts mir so. Und euch?

Dienstag, 1. Juli 2008

Der Abstieg aus den Alpen Teil 2 - "Die Medien"

Bis auf die obligatorischen Klogriffe der B***-Zeitung, kann man über die Berichterstattung der Print- und Onlinemedien wenig schimpfen. Reichlich Extraseiten in FR und SZ. Zum Auflockern ein bisschen EM-Lifestyle und Satire am Ende. Das hat alles ganz gut gepasst, auch wenn ich anfangs ein wenig traurig war, dass der EM nicht annähernd soviel Platz eingeräumt wurde wie 2006.

Mehr zu klagen gibt es bei den audiovisuellen Medien. Ganz besonders schlimm dabei das ZDF. Neben der schrecklichen Kerner-Bregenz-Geschichte war sicherlich die EM-Satire "Nachgetreten" der absolute Tiefpunkt der Berichterstattung. Wo ist da denn der Bildungsanspruch der Öffentlich-Rechtlichen geblieben? Unterhaltung für Blöde krieg ich auch GEZ-frei bei den Privaten. Ganz schlimm.

Die ARD wiederum blieb merkwürdig farblos. Delling und Netzer wie immer. Manche findens witzig. Andere lahm und vermissen gute Analysen. Die gabs zum Teil bei Scholl und Beckmann. Allerdings einige Spuren zu trocken. Gerade bei Scholl vermisste man dieses gewisse Etwas, dass ihn in seinen Interviews als Fußballer auszeichnete. Dennoch haben die beiden eine Zukunft. Im Gegensatz zu Kahn/Kerner. Hier befürchte ich eine neue Muppetshow à la Delling/Netzer.

Insgesamt also eine ziemlich durchwachsene Bilanz. Kann bzw. muss besser werden 2010 in Südafrika.

Morgen Teil 3: "Das EM-Erlebnis in Trier"

Montag, 30. Juni 2008

Der Abstieg aus den Alpen Teil 1 - Die Mannschaft

Kaum ging sie los, ist sie schon wiede vorbei. Die Euro 2008. Was war, was bleibt? In den nächsten Tagen werde ich rubrikartig Bilanz ziehen.

Beginnen möchte ich natürlich mit unserem Team: "Die Mannschaft"!

Viele waren von der defensiven, abwartenden Grundhaltung der Deutschen Elf negativ überrascht. Wo war das Fieber, der Elan, die Leichtigkeit der Heim-WM? Diejenigen, die davon überrascht waren, scheinen allerdings im letzten Jahr kaum Länderspiele gesehen zu haben. Denn fast über das komplette zweite Halbjahr 2007 hinweg spielte nicht das Team, das die letzten vier Wochen spielte. Unzählige Verletzungen und Formtiefs zwangen Löw permanent, ständig neue Leute (die zum Teil auch schnell wieder aussortiert wurden) auf den Platz zu stellen. Wer kann sich da wundern, dass die Mannschaft sich nicht viel entwickelt hat und nicht in der Lage war, den schnellen Löw´schen Angriffsfußball zu spielen? Letzten Endes mussten dann die alten deutschen Tugenden wieder herhalten. Und die haben uns - zusammen mit der individuellen Qualität der Schlüsselfiguren Ballack, Schweinsteiger, Lahm und Podolski - immerhin mal wieder ins Finale gebracht. Können also nicht so verkehrt sein. Vielleicht läufts jetzt in der WM-Quali besser und wir können unter afrikanischer Sonne unsere Jungs so sehen, wie wir es uns schon beim Gipfelsturm gewünscht haben.

Morgen: Teil 2 "Die Medien"

Der Löwenkönig

Weckt das Raubtier in dir

Tatzenabdruck

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Suche

 

Status

Online seit 4028 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 9. Aug, 21:32

Events
Geschiedenis
Holland
Medien
Motivation
Persönliches
Politik und Soziales
Profil
Reisen
Sport
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren